Anzeigentafel Hans Dorfner

Liebe Fußballfreunde,

vielleicht kennen mich noch einige als Spieler vom 1. FC Nürnberg, FC Bayern München und der deutschen Nationalmannschaft.
Das waren die wichtigsten Stationen meiner erfolgreichen Karriere, die ich leider 1994 wegen einer Knieverletzung beenden musste.
Aber der Fußball hat mich nie losgelassen und so gründete ich im selben Jahr die Hans Dorfner Fußballschule mit der Idee allen Nachwuchs-kickern in den Ferien die Möglichkeit zu bieten, professionell und vor allem mit Spaß zu trainieren. Dieser Philosophie bin ich in den letzten 20 Jahren treu geblieben und kann auf eine sehr erfolgreiche Zeit zurückblicken.
20 Jahre Hans Dorfner Fußballschule – eine echte Erfolgsstory!
Alles begann 1994 mit dem ersten Fußballcamp am Vereinsgelände des 1. FC Nürnberg: 48 fußballbegeisterte Kinder trainierten voller Eifer und der Grundstein für eine erfolgreiche Fußballschule war gelegt.
Mittlerweile nehmen jedes Jahr über 5000 Kinder an der Hans Dorfner Fußballschule teil. Sie ist somit zu einer der größten Fußballschulen in Deutschland geworden. Darauf bin ich natürlich mächtig stolz. Die Begeisterung der Kinder beim Training, die positiven Rückmeldungen der Eltern, aber auch die Zusammenarbeit mit meinem Trainerteam sind für mich Motivation auch in Zukunft die Hans Dorfner Fußballschule professionell durchzuführen.

Lebenslauf

Name HANS DORFNER Meisterschaft Zweikampf
Geburtsdatum 3. Juli 1965
Geburtsort Regensburg
Karriere ASV Undorf       1972-1982
FC Bayern München    1982-1984
1. FC Nürnberg       1984-1986
FC Bayern München    1986-1991
1. FC Nürnberg       1991-1994
Erfolge 188 Bundesligaspiele / 22 Tore
34 Zweitligaspiele / 5 Tore
20 Champions League Spiele / 4 Tore
7 A-Länderspiele / 1 Tor
2 Olympia – Auswahl Länderspiele
3 U-21 Länderspiele / 1 Tor
5 A-Jugend Länderspiele
3 mal Deutscher Fussballmeister
1 DFB-Pokalsieger

Zu den absoluten Höhepunkten in meiner aktiven Zeit darf ich auch den Bundesliga-Aufstieg mit dem 1. FC Nürnberg zählen.  In diesen Jahren habe ich mit vielen hochklassigen Stars zusammen gespielt. Mir fällt Rudi Völler und Lothar Matthäus ein (siehe Foto) oder Jürgen Klinsmann, Klaus Augenthaler oder Torwart Andy Köpke. Genauso prominent waren selbstverständlich einige Gegenspieler wie das holländische Supertrio Rijkaard-Gullit-Van-Basten oder Matthias Sammer (siehe Foto unten). 

Zweikampf mit Matthäus Überstrahlt wurden freilich alle von einem: Diego Maradona. Ihn habe ich seinerzeit verehrt, weil er ganz einfach der beste Fußballspieler der Welt war. Von ihm, Maradona, bekam ich auch das größte Kompliment meiner Karriere: 

Nach meiner Länderspiel-Premiere 1987 in Berlin - wir gewannen gegen Frankreich 3:1 - bezeichnete er mich als "eines der größten Talente des Weltfußballs". Das tat gut! Vielleicht hat es ihm gefallen, dass ich als körperlich nicht so robuster (Mittelfeld-) Spieler eher ein Techniker war.

Zweikampf mit Sammer Und die Technik ist ja gerade das Element, das vielen Fußballern hier zu Lande fehlt. Gerade darin möchten wir Euch in unserer Fußballschule weiterbilden. Wir wollen mit Euch nicht Fußball rennen oder Fußball arbeiten, sondern Fußball spielen. Der Ball soll dabei unser bester Kumpel sein. Weil es mit dem Ball halt am meisten Spaß macht. Und eben diesen Spaß wünsche und verspreche ich Euch allen, die Ihr in die Hans-Dorfner-Fußballschule kommt. Bis bald, Servus

Euer Hans Dorfner